Aussichten

Ein Studium an der Fachhochschule für Finanzen bietet Ihnen viele Chancen und eine sehr gute Perspektive. Aber auch die Risiken möchten wir an dieser Stelle ansprechen.

Chancen

Die Durchfallerquote ist außerordentlich gering (langjähriger Duchschnitt ca. 7 %).

Dies soll aber nicht darüber hinweg täuschen, dass es sich um ein kompaktes und arbeitsintensives Studium mit umfassender Betreuung handelt.

Bislang hat fast jeder einen Job gefunden. Arbeitslose Diplomfinanzwirte sind uns nicht bekannt.
Unsere Absolventen sind auch auf dem freien Markt, insbesondere bei Steuerberater- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sehr begehrt.

Der spätere Arbeitsplatz bietet weitgehend selbständiges und eigenverantwortliches Handeln

Perspektiven

In der Finanzverwaltung haben Sie folgende Perspektiven:

  • Im Innendienst eines Finanzamtes ( Landesamt f. Steuern oder Ministerium ) als Teamleiter eines Arbeitsgebiets, später Leiter eines größeren Sachgebiets.
  • andere interessante Tätigkeitsfelder, z.B. Im Außendienst Betriebsprüfer oder Steuerfahnder
  • Programmierer bei der Zentralen Datenverarbeitung (ZDFin)
  • Dozent an der HFin
  • gleitende Arbeitszeit
  • familienfreundliche Teilzeit- und Beurlaubungsmöglichkeiten
  • weitgehend selbständiges Handeln
  • unter Umständen einen Heimarbeitsplatz 
  • Aufstiegsmöglichkeiten
  • aktuelle Fortbildung und ein krisenfester Arbeitsplatz
  • 30 Tage Urlaub im Jahr
Risiken

Wir können Ihnen keine Übernahmegarantie in den Dienst der Finanzverwaltung geben.
Ihre Leistung ist entscheidend für die Frage der Übernahme, es liegt somit an Ihnen selbst Ihre Zunkunft bei uns zu gestalten. Für die Übernahme gilt das sogenannte Prinzip der Bestenauslese.

Nach oben